Episode #12 – Warum hebt die Gemeinwohlökonomie noch nicht ab?

Nachfolgend zur letzten Folgen kommt die Grundfrage heute: woran hakt es, dass die GWÖ noch nicht größer geworden ist und warum fehlt die Reichweite der Nachricht? Wie sieht es auf EU und DE Ebene aus?

Persönliche WTF Momente

Persönliche gute Nachricht des Monats

Warum ist GWÖ bisher nicht erfolgreicher?

Kropotkin und Mutualismus als evolutiver Faktor

Anreize und Verpflichtungen

Zigarettensteuern haben unerwartete negative Nebeneffekte in Frankreich

Anreize müssen auf Wirksamkeit geprüft werden, am Beispiel der CO2-Zertifikate

GWÖ und die EU

GWÖ und die SDGs

Zitate von Felber: https://www.decarb.world/summaries/#event4

GWÖ und die Donutökonomie

Übliche Kritik an der GWÖ

Kritik der TAZ: GWÖ gibt keine Perspektive wo Einkommen für Bevölkerung herkommt, wenn bisherige Jobs komplett umstrukturiert und teils abgeschafft werden: . Auch die TAZ ist bisher (Stand 2015) nur ~30% (1/3 der Punkte) GWÖ-konform

ZDF Magazin Royale zur BILD / Springer Presse

Wenn euch die Folge gefällt, dann
a) empfehlt sie gerne weiter! und
b) abonniert uns, damit ihr keine neue Folge verpasst!

Danke für eure Aufmerksamkeit und bleibt uns gewogen! 🙂

Verwandte Episoden zu diesem Thema

Das Intro-/Outro „Leaving home“ stammt von Kevin McLeod und stellt den Temperaturverlauf seit der letzten Eiszeit in einem Audioverlauf da.

Schreibe einen Kommentar